Structural Screening

Da Schmerzen entlang des Halte- und Stützapparates ein mögliches Leitsymptom einer kraniomandibulären Dysfunktion (CMD) sein können, ist ein strukturelles Screening mit Schwerpunkt CMD inzwischen zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Selbst unter Laien ist es mittlerweile ein offenes Geheimnis, dass das Kiefergelenk eine entscheidende Rolle für die Funktionsabläufe von Kopf bis Fuß spielt.

Die wissenschaftlich nachgewiesene zerviko-trigeminale Konvergenz beispielsweise durch die isometrische Maximalkraftmessung, gibt dem Zahnarzt einen ganz neuen Stellenwert bei der Beurteilung von medizinischen Zusammenhängen zwischen Kau- und Haltungsapparat.

Kategorie: